• Tel: (0034) 952 782 686
  • E-mail:

It's business but it's personal

Unsere Gegend

Die Costa del Sol erstreckt sich über eine extrem große Fläche und oft verbinden unsere Kunden die gesamte Costa del Sol lediglich mit den Städten Marbella oder Puerto Banús. Doch die Gebiete sind vielfältiger und unterschiedlicher als man denkt und haben einiges zu bieten. Das KMS Team ist in die verschiedenen Bereiche unterteilt und auf ein jeweiliges Gebiet spezialisiert.

Unser grösstes Augenmerk legt sich auf das berühmte „Goldene Dreieck“, welches von Marbella bis nach Estepona reicht und im Hinterland über Benahavis entlang führt.

 

 

Untenstehend finden Sie eine Landkarte, die Ihnen bildlich vermittelt, wie weit genau unser Wirkungsbereich reicht. Das Gebiet von KMS Property Solutions erstreckt sich von Calahonda/La Cala (Osten) über Marbella nach Estepona (Westen).

Karte Calahonda nach Estepona

Die Costa del Sol ist ein internationales Geschäftszentrum und wie man es erwarten darf, verfügt es über alle Einrichtungen und Dienstleistungen des täglichen Gebrauchs. Darunter sind auch einige der besten und anerkanntesten internationalen Schulen und ein modernes und funktionierendes Gesundheitssystem.

KMS hat beste Verbindungen zu anerkannten Spezialisten, Banken, Anwälten, Steuerberatern, sowie zu Dienstleistern des alltäglichen Lebens und ein dementsrechend gut funktionierendes Netzwerk, mit welchem wir Ihnen gerne professionell und persönlich zur Seite stehen, um die Umstellung auf einen neuen Wohnort so angenehm wie möglich für Sie zu gestalten.

Untenstehend finden Sie eine kurze Information zu den wichtigsten Ortschaften innerhalb unseres Wirkungsbereiches.


La Cala ist ein kleiner Fischer Ort direkt am Meer in einer kleinen Bucht. Dieses sehr süsse Örtchen gehört zu Mijas und ist mittlerweile auch recht international geworden und mit allen Geschäften des alltäglichen Gebrauchs ausgestattet. Der Strand in der Bucht ist sehr schön angelegt und es wird viel Wert auf die Pflege des Ortes gelegt. Daher ist der Ort auch bei Urlaubern sehr beliebt und wird gern genutzt.


Calahonda ist sozusagen die Grenze zwischen Marbella und Mijas und ist internatioal bekannt. Besonders beliebt bei Ausländern und mit allen Annehmlichkeiten des täglichen Lebens ausgestattet. Der Strand bietet einige herrliche Strandbars, besitzt zwar weniger Sandstrand als beispielsweise La Cala, besticht aber dafür mit viel Natur und der Möglichkeit lange und viel zu laufen.


Las Chapas/Cabopino ist der östlichste Teil von Marbella und sehr beliebt bei Familien. Die Lage verspricht eine gute Anbindung an alles und es gibt viel Natur und Pinienbepflanzungen. Las Chapas ist durch diskretion und weitläufigeren Baustil auch sehr beliebt bei besser Situierten, weshalb es hier an prachtvollen Villen nicht mangelt. Der Strand mit natürlichen Dünen ist sehr beliebt und mit vielen Strandbars bereichert und geniesst ausserdem eine blaue Fane.


Elviria ist östlich von Marbella Stadt und ist eine der beliebtesten Gegenden für Ausländer. Man findet hier einige fantastische Restaurants und Bars und zudem bietet es einen sauberen, weiten und sicheren Sandstrand. Der berühmte "Nikki Beach" befindet sich ebenfalls in Elviria neben dem bekannten "Don Carlos" 5 *Hotel, welches schon von weitem zu sehen ist. Es gibt eine gute Auswahl an Schulen, sowohl internationale als auch Spanische und Deutsche. Geschäfte des täglichen Bedarfs sind gut zu erreichen und die Golfplätze sind eine Augenweide.


Marbella selbst ist im andalusischen Baustil gehalten. Hier geniesst man noch den alt andalusischen Baustil, mit seinen eng gepflasterten Gassen, der Altstadt und den weissen Stadthäusern. Gerade der berühmte Orangenplatz lädt zum Verweilen mit einem „Café con leche“ ein. Noch sehr traditionell mit der täglichen Routine in den Traditionen verwurzelt, schliessen die meisten Geschäfte in der Zeit von 14:00 bis 17:00h und zelebrieren die Siesta. Nur die grösseren Unternehmen, wie Zara und Mango, haben durchgehend geöffnet. Als sehr geschäftige Addresse hat sich Marbella als Meilenstein für viele Anwälte und Notare bewärt. Zudem bietet Marbella eine Vielzahl von Cafés, Tapas-Bars, Restaurants und Nachtclubs, welche man sowohl an der Strandseite, wie auch in der Innenstadt und der Altstadt finden kann.


Puerto Banus ist weltweit als Spielwiese der Multi-Millionäre bekannt. Jedes Jahr gesellen sich noch weitere größere und besseren Markenshops hinzu, denn alle wollen ein Stück von dem glamourösen Lebensstil dieser kleinen Hafenstadt miterleben. Berühmte Designer-Läden wie Gucci, Louis Vuitton und Tom Ford reihen sich an kosmopolitische Bars und mehreren berühmten Restaurants, wie zum Beipiel Michelin Chef Dani Garcias la Morega, Hard Rock Café und viele gut etablierte familiengeführte Fischrestaurants mit Blick auf die Luxus-Yachten. Nach Einbruch der Dunkelheit wird "PB", eine riesige "Fiesta" und zieht viele Partygänger bis in die frühen Morgenstunden in seinen Bann.


Nueva Andalucia ist außerordentlich beliebt bei den Golf-Fanaten. Mit vielen Top-Golfplätzen, wie beispielsweise Las Brisas, Los Naranjos, Magna Marbella und Aloha zieht es Golf Liebhaber aus aller Welt an. Sehr beliebt ist Nueva Andalucia auch bei Familien aufgrund seiner Nähe zu vielen lokalen und internationalen Schulen. In der Regel ist von überall binnen 5 Minuten Fahrt ein Supermarkt erreichbar und auch an Restaurants, besonders Thai Restaurants mangelt es nicht.


San Pedro Alcántara ist der neue Ort um zu leben und wir sind besonders begeistert von dieser traditionellen spanischen Stadt. Vor kurzem wurde die Strand Promenade erweitert, so dass man zu Fuss nach Puerto Banus und weiter nach Marbella gehen kann. Darüber hinaus gab es die Einführung der blauen Fahrradwege der Stadt. Es gibt einen neuen Busbahnhof, welcher am Eingang der Stadt gebaut wurde und natürlich dürfen wir nicht den neu geschaffenen Boulevard mit seinem preisgekrönten Entwurf, der Seen, Cafés, Fitnessgeräten, Spielplätzen und sogar einem Amphitheater, welches viele lokale Veranstaltungen beherbergen wird, vergessen. Es herrscht ein echt internationaler Flair in dieser Stadt mit vielen spanischen Familien gemischt mit Familien aus der ganzen Welt. Die Mischung aus alt und neu, dieser sich ständig verändernden Stadt vermittelt einen unvergleichliches Ambiente. Es gibt ausgezeichnete Restaurants, Bars, Cafés, Geschäfte des alltäglichen Gebrauchs und internationale Schulen.


Benahavis ist eines der exklusivsten Gegenden in ganz Spanien, Gastgeber für "La Zagaleta Golf & Country Club" die Heimat der Reichen und Berühmten. Die eigentliche Stadt Benahavis befindet sich in den Bergen nur 10 Autominuten von der Küstenstrasse N340 entfernt und wird als "Gastro Dorf", wegen der hohen Anzahl von Restaurants, die sich in diese weiss gewaschene Bergstadt einfügen, bekannt. Es gibt einige hervorragende Golfplätze wie La Quinta, Los Arqueros und El Higueron alle mit nobler Ausstattung. Viele Familien wählen diesen Ort zum Leben aufgrund des ruhigeren Lebens, wobei sie dennoch von der geschäftigen Küste profitieren. Trotz der Idylle ist es nur 10 Autominuten von allem entfernt, was man braucht.


Guadalmina besteht aus 2 Teilen. Der eine Teil ist direkt am Strand der Küstenstraße N340 und wird Baja genannt. Der andere Teil wird Alta genannt. Sehr beliebt bei begeisterten Golfern, sind die meisten Golfplätze nicht mehr als 3 Autominuten entfernt. Egal wo Sie in Guadalmina sind, Sie befinden sich nie weit entfernt von einem Restaurant oder Geschäft und in den meisten Fällen sind diese auch zu Fuss erreichbar. Unter anderem ist San Pedro Alcantara und Guadalmina in direkter Umgebung.


New Golden Mile ist eines der neuesten Stadtviertels westlich Marbellas. Sie verläuft auf beiden Seiten der Küstenstraße N340 und ist sehr angelehnt an den amerikanischen Stil mit all den Annehmlichkeiten. Nachdem die neue Goldene Meile von vielen Ausländern entdeckt wurde, haben sich somit auch viele internationale Restaurants dort nieder gelassen. Hier findet man eine Fülle von indischen, chinesischen, italienischen und englischen Restaurants so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die Strände entlang diesem Teil der Küste sind naturbelassen steinig und sandig und haben fantastische Strandbars an verschiedenen Stellen, in denen Sie den ganzen Tag verbringen können.


Estepona ist eine traditionelle spanische Hafenstadt, die durch eine große Menge an Investitionen in den letzten Jahren geprägt wurde. Beibehalten hat sie sich die Altstadt mit ihren fantastischen gepflasterten Gassen, in welchem es ein wahres Erlebnis ist zu bestaunen, wie sich ein ehemals kleines Häuschen in eine Tapas Bar verwandelt hat. Die Strände entlang diesem Teil der Küste sind fantastisch und haben große Strandbars in welchen Sie die legendären Sardinen und Sangria für kleinsten Preis geniessen können. Es gibt einige große Schulen im Ort und auch an lokalen Geschäften sowie den grossen Ketten (zBsp. Carrefour, Lidl und Aldi) mangelt es nicht.